Steckbrief des Betriebs

Fruchtfolge

Monomais, keine Beregnung, keine Zwischenfrüchte

Bodentyp

Lehmiger Sand

Motivation für den Pflugverzicht

Der Monomaisanbau auf sandigem Lehm in z.T. starker Hanlage, auch auf Löss, wurde wegen Erosionsproblemen auf Mulchsaat umgestellt.

Kulturführung und Beobachtungen

Frühere starke Erosionsprobleme sind heute beseitigt durch Mulchsaat quer zum Hang, trotz Monomaisanbau auf diesen Flächen. Früher bestand Arbeitskonkurrenz zwischen Düngung und Bodenbearbeitung auf der einen Seite und dem Aufstellen von Pheromonfallen in den Weinreben auf der anderen Seite. Heute kommt als schlagkräftiges Verfahren eine Scheibenegge mit 12km/h zur Saat zum Einsatz.

Arbeitskalender

Termin Oktober März April Mai
Maßnahme Mulchen Saatbettbe-reitung Aussaat

Unkrautbekämp-

fung: Motivelle / Callisto je 0,8 l/ha

 

Düngung: 40-40-6 und Kali zur Saat; N

Geräte Scheibenegge Scheibenegge Sämaschine 8-reihig
Bodentiefe 12 km/h ca. 10 cm tief 5-6 cm

Entscheidungs-

regel

direkt nach der Ernte, wenn gute Bedingungen nur bei Trockenheit
Ziele Einmischen von Maisstroh

Unkrautbekämp-

fung, bessere Bodenerwärmung

Samen muss in den gut erwärmten Boden gesät werden

 

Ergebnisse des pfluglosen Anbaus

Vergleich

positive Aspekte
negative Aspekte
Ertrag stabil -
Aufwand gesenkt -
Pflanzenbau Tragfähgikeit erhöht -
Arbeitswirtschaft Zeit gewonnen, weniger Arbeitsspitzen -

 

Aufgetretene Probleme und Lösungen

Problem Lösung
Ursprünglich jährlich Erosionsprobleme auf Hangflächen Querbearbeitung und Mulchsaat
Lemken Smaragd stellt gute Oberfläche her, aber schlechte Untergundlockerung Einsatz der Kurzscheibenegge und wenn nötig Dutzi auf 20 cm Tiefe

 

Schlussfolgerungen des pfluglosen Anbaus

Bemerkungen des Landwirts

Wenn Lockerung nötig, dann Einsatz der Dutzi 20 cm im März

Stellungnahme der Beratung

  • Diese Böden müssen bei guten Bedingungen bearbeitet werden
  • Wenn eine tiefe Lockerung notwendig sein sollte, sollte sie nur bei trockenem Unterboden vorgenommen werden, sonst ist der Schaden größer als der Nutzen (Verschmieren in der Tiefe)
  • Eine Bearbeitung im frühen Herbst ist meist günstiger als im März
DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010