Die Mesofauna (Collembolen, bestimmte Milbengruppen) in reduziert bearbeiteten Böden hat die Aufgabe, die Pflanzenreste zu zerkleinern und damit die Zugriffsmöglichkeit für die mikrobiellen Destruenten zu vergrößern. FRIEBE & HENKE (1991) zeigten, dass durch die Aktivität der Meso- (und Makro-) fauna der Abbau von Mais- und Weizenstroh z.T. erheblich erhöht wird. JOSCHKO (2001) betont allerdings, dass es bei Direktsaat trotz maximaler Individuendichten aufgrund von Trockenheit an der Bodenoberfläche auch zu einer Reduktion des Substratabbaus kommen kann.

DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010