Die Gesamtaktivität der Mikroorganismen scheint von pflugloser Bodenbearbeitung, auch unter Ausblendung der Tatsache, dass diese sich auf einen flachen Horizont beschränkt, wenig gestört zu werden.

Konzentration auf die obersten Zentimeter

Die pfluglose Bodenbearbeitung, insbesondere die Direktsaat, hat nicht immer einen positiven Effekt auf die mikrobiologischen Eigenschaften des Bodens wie Biomasse, enzymatische und Atmungsaktivität. Oft gibt es nur einen simplen mechanischen Anreicherungseffekt von Mikroorganismen an der Bodenoberfläche. Auf gepflügten Schlägen ist die biologische Aktivität des Boden im ganzen Pflughorizont (0-20 cm) einheitlich.

Bei Direktsaat ist der Stickstoffgehalt der mikrobiellen Biomasse um 48% höher als bei flacher Bearbeitung, während der mineralisierte Stickstoff in der Schicht 2-5 cm um 62% abnimmt. Das Gewicht der mikrobiellen Biomasse ist um 7% höher. In der Tiefe nimmt die biologische Aktivität ohne Bodenbearbeitung jedoch ab (Chaussod, 2001).

In den pfluglos bestellten Parzellen ist die biologische Aktivität in den oberflächennahen Schichten intensiver als in den tieferen Schichten. Schlussendlich gibt es keinen signifikanten Unterschied bei der mikrobiellen Biomasse.

Die Entwicklung der biologischen Eigenschaften des Bodens hängt vor allem mit der Handhabung der organischen Substanz und der Pflanzenschutzmittelrückstände zusammen.

Vorstehend zitierte Autoren und deren Versuchsbedingungen

RE Angers et al. (1993) Argentinien
RE Beck & Beck (1994) Deutschland
Böhm & Ahrens (1990) Deutschland
RE Carter & Rennie (1987) Kanada
RE Cartier (1986) Kanada
RG Chaussod et al., (2001) Frankreich
RE Dick & Daniel (1987) USA
RE Franzluebbers (1995) Kanada
RE Grocholl & Ahrens (1990) Deutschland
RE Haynes & Knight (1989) Neuseeland
RE Hendrix et al. (1988) USA
RE Jäggi et al. (1985) Schweiz
RE Karlen et al. (1994) USA
RE Maillard & Cuendet (1997) Schweiz
RE Reicosky et al. (1995) USA
RE Tamm & Krzysch (1964) Deutschland
RE Stanley et al. (1988) Direktsaat
RG, RE Tebrügge (2001) Direktsaat
RE Unger (1991) Direktsaat

DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010