Allgemein

Die Struktur des Bodens, insbesondere das Porenvolumen, hat Einfluss auf die Wasser- und Luftbewegung im Boden, seine Stabilität, Verdichtungsfähigkeit, die Durchwurzelung und Besiedlung. Die Grobporen (= Makroporen, >10 μm Durchmesser) sorgen für Belüftung, Wasserabzug und Durchwurzelung im Boden, während die Mittelporen (0,2-10 μm Durchmesser) das pflanzenverfügbare Wasser bereitstellen. Neben der Größenverteilung der Poren spielt auch deren Stabilität eine wesentliche Rolle. Instabile Porensysteme fallen leicht zusammen und führen zu Verdichtungen im Boden.

Die Bodenbearbeitung beeinflusst im Zusammenspiel mit der Bodenart und anderen Faktoren die Porosität und Porenverteilung und damit auch die Stabilität und Verdichtungsneigung des Bodens. Laut KANÉ (2000) ist die beste Bodenbearbeitung diejenige, durch die eine vorteilhafte Porosität für die Wasser- und die Luftbewegung sowie für das Wachstum und die Entwicklung der Wurzeln entsteht oder erhalten bleibt.

 

DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010