Leichte Versauerung in oberflächennahen Bodenschichten möglich

Es wurde festgestellt, dass der pH-Wert des Oberbodens bei reduziert bearbeiteten Böden oft schneller absinkt als bei gepflügten Böden (TRIPLETT & VAN DOREN 1969; BAKERMANS & DE WITT 1970; ELLIS & HOWSE 1980; DICK, 1983; MAHLER & HAEDER 1984; LAL et al. 1990; HORNE et al. 1992). Eine Abnahme des pH-Werts in den oberflächennahen Schichten stellten auch Dick (1993), Blevins et al. (1983), Follett & Peterson (1988), Rhoton et al. (1993), Diez et al. (1988), Borresen & Njos (1993) und Maillard & Vez (1988) fest. Andere Autoren stellen keinen pH-Wert-Unterschied fest (Kupers & Ellen (1970), Ellis & Howse (1980), Coote & Ramsey (1983) und Smetten et al. (1992)).
Die oberflächliche Versauerung, die mehr als einen pH-Punkt betragen kann, ist zurückzuführen auf die oberflächennahe Anreicherung und die Zersetzung von organischer Substanz (organische Säuren) und die Festlegung von Nährstoffen. Die pH-Wert-Absenkung im Oberboden ist bei erhöhter Stickstoffdüngung und reduzierter Bodenbearbeitung noch deutlicher ausgeprägt (BLEVINS et al., 1983).

Art der pfluglosen Bodenbearbeitung spielt eine Rolle

Die pH-Wert-Abnahme ist bei Direktsaat und flachgründiger Bodenbearbeitung schnell feststellbar, während bei tiefer mischender Bodenbearbeitung, z.B. mit dem Grubber, der Versauerungseffekt weniger ausgeprägt ist. Bei Beibehaltung einer tiefgründigen Bearbeitung mit dem Grubber kommt es erst nach 20 Jahren zu derselben Versauerung (Maillard & Vez; 1988 - 1994).

VORSTEHEND ZITIERTE AUTOREN UND DEREN VERSUCHSBEDINGUNGEN

RE Ball & O'Sullivan (1985): Schottland
RE Blevins et al. (1983): nach 50 Jahren Wiese - Direktsaat/Pflug/pfluglos - trockener Karst - 10 Jahre
RE Borresen & Njos (1993): Norwegen
RE Coote & Ramsey (1989): Kanada
RE Crovetto Lamarca (1999): Chile
RE Delaunois (2004): Frankreich, Region Midi-Pyrénées
RE Dick (1993): USA
RE Diez et al. (1988): Deutschland
RE Drew & Shaker (1978): England
RE Ellis & Howse (1980): England
RE Follett & Peterson (1988): USA
RE Francis & Knight (1993): Neuseeland
M/RE Germon et al., (1994): Frankreich, Grignon
RE Guérif (1994): Frankreich
RE Haynes & Knight (1989): Neuseeland
RE Horne et al. (1992): Neuseeland - Lehm - 10 Jahre
RE Ketcheson (1980): Kanada
RE Kupers & Ellen (1970): Niederlande
RE Labreuche (2004): Frankreich, Boigneville - Langzeitversuch
RE Maillard & Vez (1988): Schweiz
RE Maillard et al., (1994): Schweiz, Changins
RE Nutall et al. (1986): Kanada
RE Rhoton et al. (1993): USA
RE Smetten et al. (1992): Australien
RE Tebrügge, Düring (1999): Deutschland

DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010