Vergleichsgrundlage: Konventionelle Bodenbearbeitung mit Pflug

  • entspricht einer oberflächlichen Saatbettbereitung über tiefgründiger Bodenlockerung
  • Bodenwendung + -lockerung, Bearbeitungstiefe i.d.R. 25 bis 30 cm
  • Mehrere Bodenbearbeitungsgänge (2-5): Pflügen, Zerkleinern, Einebnen und Rückverfestigen, Saatbettbereitung. Dabei werden Pflanzenrückstände mit eingearbeitet. Letztere Maßnahme greift in Bodentiefen bis 10 cm.
  • Klassische Geräte sind der Pflug und die Egge. Die Einebnung und die Saatbetbereitung erfolgt mit angetriebenen oder gezogenen Werkzeugen in verschiedenen Graden der Kombination.
  • Ernterückstände und bedecken nur 0 bis maximal 30% der Bodenoberfläche.
DruckenKontakt

Mit finanzieller Unterstützung aus dem Innovationsfond Klima- und Wasserschutz der badenova AG und Co.KG

logo_badenova

© Agentur Anna 2010